Uri Caine©Bill Douthardt
22.04.2022 19:30 Festsaal

Thüringer Bachwochen zu Gast auf der Wartburg

Uri Caine – Klavier

In den kommenden Jahren verfolgen die Thüringer Bachwochen ein ambitioniertes Projekt. Komponistinnen und Komponisten sind eingeladen, neue Kantaten zu schreiben – unter ,Bachschen Bedingungen‘. Denn so wie Johann Sebastian Bach ab 1723 allwöchentlich neue Kantaten präsentierte, so werden auch die “composer in residence” binnen einer Woche ein neues Werk schreiben, vor Ort im Bachland Thüringen und zur Uraufführung an authentischem Ort.

Den Auftakt übernimmt der New Yorker Pianist und Komponist Uri Caine, der sich seit vielen Jahren intensiv mit modernen Übersetzungen klassischer Musik beschäftigt. Seine Hommagen an Mahler und Wagner bewegen sich in den Grenzbereichen von Klassik, Jazz und Neuer Musik und haben ein großes Publikum fasziniert – mit seiner Adaption der Goldberg-Variationen hat er auch die Besucher der Thüringer Bachwochen und des Leipziger Bachfestes begeistert.

Zu Beginn seines Aufenthaltes in Thüringen präsentiert sich Uri Caine aber in vertrauter Form: Als Meister der Improvisation, standesgemäß am geschichtsträchtigen Ort mit seinen Kommentaren zu Bach und Wagner.

Eine Veranstaltung des Thüringer Bachwochen e.V.

Tickets direkt über Thüringer Bachwochen bestellbar

< August 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Zurück