Wissenschaftliches Volontariat m / w / d

Bei der Wartburg-Stiftung ist ab dem 1. September 2024 ein wissenschaftliches Volontariat (m/w/d) für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

 

Das Volontariat ermöglicht im Anschluss an einen museumsrelevanten Studienabschluss eine praxisbezogene Einführung in die einzelnen Abteilungen und die Arbeit des Museums der Wartburg. Im Zeitraum des Volontariats soll ein eigenes museales Projekt konzipiert und realisiert werden, das die Einarbeitung des Archivbestandes der Wartburg-Stiftung in einen digitalen Gesamtkatalog bzw. eine digitale Datenbank umfasst.

 

Es handelt sich um ein auf 24 Monate befristetes, sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis im Umfang von 40 Wochenstunden. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet. Dienstort ist die Wartburg. Die Vergütung orientiert sich am TV-L und beträgt gemäß der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen aus Mitteln des Freistaates in Thüringer Museen 50 v.H. der Entgeltgruppe 13 Tarifstufe 1 TV-L.

Start:
01.09.2024
Dauer:
befristet, auf 24 Monate
Beschäftigungsverhältnis:
Vollzeit
Profil:

Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden erwartet:

- ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Magister, Master, Diplom, Promotion) in den Fächern Germanistik, Bibliotheks- oder Kulturwissenschaften, Geschichte, Kunstgeschichte, oder vergleichbaren Studienrichtungen

- praktische Erfahrungen in der Archiv-, Bibliotheks-, Museums- und Ausstellungstätigkeit (beispielsweise durch Praktika oder ehrenamtliches Engagement)

- praktische Erfahrungen im Museums- und Ausstellungsbereich inklusive museumsspezifischer Öffentlichkeitsarbeit, museumspädagogischer Vermittlung von Ausstellungsinhalten sowie Freude am Veranstaltungsmanagement

- Erfahrungen in der Erstellung und Redaktion von Publikationen

- einschlägige EDV-Kenntnisse (Office-Anwendungen, Grafik-Bildverarbeitungsprogramme, Anwendungskenntnisse in museums- und archivspezifischen Datenbanken),

- ein hohes Maß an Organisationsgeschick, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit

- die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß den dienstlichen Erfordernissen.

Wir bieten Ihnen:

- einen attraktiven Arbeitsplatz im historischen Ambiente der Wartburg sowie ein interessantes Arbeitsumfeld

- flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung unter Berücksichtigung arbeitsorganisatorischer Notwendigkeiten, sowie die Möglichkeit zu Homeoffice Regelungen, die den Notwendigkeiten der Arbeitsaufgabe angemessen sind

- Entlohnung nach TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) je nach Qualifikation/Kenntnissen, dem Aufgabengebiet entsprechend

Einzureichende Unterlagen:

Aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen, Ausbildungsnachweis, Beurteilungen und Referenzen werden bis spätestens 09.08.2024 (Eingang) an die Wartburg-Stiftung Eisenach oder per E-Mail an menke@wartburg.de erbeten. Ansprechpartnerin für Rückfragen ist Frau Dr. Dorothee Menke unter der Rufnummer (03691) 250 273. Unterlagen können grundsätzlich nur dann zurückgesandt werden, wenn ihnen ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartner*in:


Wartburg-Stiftung
Dorothee Menke
Auf der Wartburg 1
99817 Eisenach

03691 250273 E-Mail

Bewerbungen senden Sie bitte an:


Wartburg-Stiftung
Dorothee Menke
Auf der Wartburg 1
99817 Eisenach

03691 250273 E-Mail