Wartburg - Carl Alexander, Sonderausstellung zum 200. Geburtstag des Großherzogs von Sachsen-Weimar-Eisenach

Zwischen Kunst, Handwerk und Industrie vom 22. Juni 2018 – 28. Februar 2019


Carl Alexander und die Vision von der Schönheit der Dinge. Zum 200. Geburtstag des Großherzogs von Sachsen-Weimar-Eisenach.

trenner

Sonderausstellung Zum 200. Geburtstag des Großherzogs von Sachsen-Weimar-Eisenach

Die Kunstsammlung Großherzog Carl Alexanders von Sachsen-Weimar-Eisenach umfasst neben Werken der bildenden Kunst auch zahlreiche Objekte des Kunsthandwerks, die im privat genutzten Speisesaal des mittelalterlichen Palas der Wartburg Aufstellung an prominentester Stelle gefunden hatten. Dass zur kostbaren Ausstattung des Raums ein ansehnlicher Bestand an Humpen und Willkomm-Gefäßen verschiedener Zünfte des Großherzogtums gehörte, erweist sich bei genauer Betrachtung als merkliches Zeichen des fortschreitenden gesellschaftlichen Wandels. Nachdem die Zünfte 1869 aufgelöst wurden, fanden ihre obsolet gewordenen Inventare den Weg in Museen und Sammlungen. Das durch die Gewerbefreiheit erstarkende Bürgertum wurde zum Träger der Industrialisierung im Großherzogtum. Anders als vielfach angenommen, wandte sich Carl Alexander durchaus interessiert dem technischen Fortschritt und dessen wirtschaftlichen und sozialen Folgen zu, besuchte am Ende des Jahrhunderts Fabriken und soziale Einrichtungen. Auf der Suche nach einer Verbindung von Kunst und Industrie musste er schließlich erkennen, dass die Realität nur selten mit seinem idealisierten Kunstverständnis und der Überzeugung von einer ästhetischen Erziehung der Bevölkerung zum „Schönheitssinn“ in Einklang zu bringen war. Indem die Sonderausstellung der Wartburg Carl Alexanders Verhältnis zu Kunst, Handwerk und Industrie nachspürt, verbindet sie das Themenjahr „Industrialisierung, Industriekultur und soziale Bewegungen“ mit der Würdigung des 200. Geburtstags des Großherzogs von Sachsen-Weimar-Eisenach.


22. Juni 2018 - 28. Februar 2019

Besichtigung während unserer Öffnungszeiten möglich.

Öffentliche Führungen 

jeweils am letzten Freitag im Monat, 17:00 Uhr:

29.06. / 27.07. / 31.08. / 28.09. / 26.10.

Nach Voranmeldung werden auch zu anderen Zeiten Führungen angeboten.

Zur Ausstellung erscheint der Begleitband

„Zwischen Kunst, Handwerk und Industrie. Carl Alexander und die Vision von der Schönheit der Dinge. Zum 200. Geburtstag des Großherzogs von Sachsen-Weimar-Eisenach", hrsg. von Grit Jacobs und Günter Schuchardt

232 Seiten, Klappenbroschur, 142 Color-Abbildungen

ISBN 978-3-7954-3374-1

Preis: 15 € / hier bestellen