Luftschiff über dem Exerzierplatz Eisenach Fotografie vom 2.7.1898

Rainer Salzmann, Fotograf und Mitarbeiter der Fotothek, stellt sein Lieblingsobjekt des Monats Mai vor: „Unter den zahlreichen historischen Fotografien der diesjährigen Sonderausstellung gefällt mir die Aufnahme des Überfluges eines Luftschiffs über die heutige Eisenacher Katzenaue aus dem Jahr 1898 ganz besonders. Dass für dieses Bild wie auch für die älteste Luftaufnahme der Wartburg aus dem gleichen Jahr extra eine Mappe mit einem romantisch bemalten Einband gestaltet wurde, zeugt von der großen Bedeutung, die man diesem Ereignis beigemessen hat.“


Luftschiff über dem Exerzierplatz Eisenach, Königlich Preußisches Luftschiffer-Bataillon, 2.7.1898, Fotografie, Wartburg-Stiftung, Fotothek
(c) Wartburg-Stiftung

Luftschiff über dem Exerzierplatz Eisenach, Königlich Preußisches Luftschiffer-Bataillon, 2.7.1898, Fotografie, Wartburg-Stiftung, Fotothek

Die vorliegende Fotografie wie auch der mit Aquarellfarben gestaltete Einband der Mappe, in der sie verwahrt wird, berichten von ein und demselben Ereignis: Dem Flug des Luftschiffes über Eisenach im Rahmen der knapp einmonatigen Übungen des Königlich Preußischen Luftschiffer-Bataillons in dieser Region im Sommer 1898.

Das Bild zeigt den Exerzierplatz an der heutigen Katzenaue, direkt vor der fließenden Hörsel. Auch 121 Jahre später ist die Baumreihe entlang des Flüsschens Hörsel nachvollziehbar, verschwunden sind allerdings die im Hintergrund erkennbaren Schornsteine der Eisenacher Kammgarnspinnerei. Während das Luftschiff mit Seilen von den am Boden befindlichen Männern in Startposition gehalten wurde, konnte der Mann im Korb unterhalb des Schiffes dirigieren, beobachten und wahrscheinlich sogar fotografieren; im Rahmen dieser Flugübungen entstanden am 2. Juli 1898 nämlich auch die ersten Luftbildaufnahmen der Wartburg. Bemerkenswert ist an dieser Stelle, dass der Fotograf, der die Szenerie mit dem schwebenden Luftschiff festgehalten hat, das sich bewegende Objekt gegen den Lichteinfall der Sonne derart scharf einfangen konnte. Mit der Technik der Zeit und unter diesen Voraussetzungen war dies keineswegs einfach und verlangte Spürsinn und Erfahrung. Das Ergebnis ist ein historisches Bilddokument, das diesen besonderen Moment sehr detailgetreu einfängt.

 

Betrachtet man daneben den bemalten Einband des Albums, so wirkt er wie eine romantisch-verspielte Variante des tatsächlichen Geschehens. Die farbenfrohe Landschaftsansicht mit dem fast winzig erscheinenden Luftschiff am Himmel über Eisenach und der Wartburg wird von den Spazierenden in altertümlicher Tracht vorn dominiert, die der Attraktion im Hintergrund keine Aufmerksamkeit zu schenken scheinen und steht im deutlichen Gegensatz zu den schwarz-weiß-nüchternen Fotografien im Inneren der Mappe.

Die Aufnahme des Luftschiffs ist neben anderen, mitunter 165 Jahre alten Exponaten, in unserer kommenden Sonderausstellung „Objektiv!? Die Wartburg im Spiegel der Fotografien des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts“ zu sehen, die am 4. Mai 2019 im Museum auf der Wartburg ihre Türen öffnet. Nahezu 150 Fotografien, historische Fotoapparate und mehrere Medienstationen geben spannende Einblicke in die ersten 60 Jahre Wartburgfotografie.

 

Einband des Fotoalbums für die Fotografien der Übungen des Königlich Preußischen Luftschiffer-Bataillons am 2. Juli 1898, Malerei, [von Hahn], Wartburg-Stiftung, Fotothek
(c) Wartburg-Stiftung

Einband des Fotoalbums für die Fotografien der Übungen des Königlich Preußischen Luftschiffer-Bataillons am 2. Juli 1898, Malerei, [von Hahn], Wartburg-Stiftung, Fotothek



Übersicht: Objekt des Monats