Wartburg - Magazin - Foto: bbsmedien

Objekt des Monats Lieblingsstücke unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Jeden Monat stellt eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Wartburg sein derzeitiges Lieblingsobjekt vor. Dabei kann es sich ebenso um Kunstwerke aus der Dauerstellung, der aktuellen Sonderausstellung oder dem Depot wie auch um Objekte im Burggelände handeln – seien es kunstvolle Türklopfer, Kapitelle oder seltene Pflanzen aus dem Burggarten.

trenner
Tageblatt vom 21.– 24. Dezember 1859 (fälschlicherweise auf 1860 datiert) von Bernhard von Arnswald, Wartburg-Stiftung, Archiv, Hs 1006, fol. 2r

Tageblatt des Wartburgkommandanten Bernhard von Arnswald vom 21.–24.12.1859

Christine Fröhlich, wissenschaftliche Volontärin, stellt ihr Lieblingsobjekt des Monats Dezember 2021 vor: „Die Tageblätter des Wartburgkommandanten Bernhard von Arnswald laden zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein, indem sie einen faszinierenden Einblick in das Leben auf der Wartburg vor ca. 160 Jahren geben. In dieser Tagebuchaufzeichnung – meinem Lieblingsobjekt des Monats – geht es unter anderem um Weihnachtsgeschenke.“

Weiterlesen

August von Wille: Blick auf den Südturm der Wartburg, 1859, Öl auf Leinwand, 57,9 x 46 cm, Wartburg-Stiftung Kunstsammlung Inv.-Nr. M0262

Blick auf den Südturm der WartburgAugust von Wille, 1859, Öl auf Leinwand

Frank Worlitzer, Museumspädagoge, stellt sein Lieblingsobjekt des Monats November 2021 vor: „August von Wille teilt in seinen Gemälden mit uns den romantischen Blick auf eine, wenn auch fiktionalisierte, Wartburg der Vergangenheit. Das Südturm-Bild lädt zum Träumen ein – über die Burggeschichte und die Weiten des Thüringer Waldes.“ 

 

Weiterlesen

Kirchenpostille von Martin LutherKirchen Postilla, Martin Luther, Wittenberg, 1562, Wartburg-Stiftung, Bibliothek, Sig. Th 11

Maja Ruhkamp, Gästeführerin auf der Wartburg, stellt ihr Lieblingsobjekt des Monats Oktober 2021 vor: „Mein Lieblingsobjekt ist die Kirchenpostille Martin Luthers, die er selbst als „mein allerbestes Buch, das ich je gemacht habe“ bezeichnete. Die darin gesammelten Auslegungen der Heiligen Schrift für die Predigten des Pastors vor der Gemeinde sollten zu einem wichtigen Hilfsmittel für die protestantischen Gottesdienste werden und somit zu einem Schlüsselobjekt der Reformation.“

Weiterlesen

Gedenktafel mit den Porträts von Bernhard von Arnswald und Hugo von Ritgen

Andreas Cramer, Assistent Management, stellt sein Lieblingsobjekt des Monats September 2021 vor: „Mein Lieblingsobjekt befindet sich an einer unscheinbaren Stelle außerhalb des Museumsbereichs. Es ist eine Gedenktafel, die zu Ehren des Wartburgkommandanten und des Wartburgarchitekten – beide prägende Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts auf der Wartburg – geschaffen wurde.“

Weiterlesen

BrettspielkastenEgerländer Arbeit, vor 1658, Wartburg-Stiftung, Kunstsammlung, Inv.-Nr. KH0047

Rainer Salzmann, Fotograf und Mitarbeiter der Fotothek, stellt sein Lieblingsobjekt des Monats August vor: „Als Fotograf auf der Wartburg hat man die Gelegenheit, den Schätzen in der Kunstsammlung der Wartburg ganz besonders nahe zu kommen. Bei den fotografischen Aufnahmen des Egerländer Brettspiels konnte ich das tolle Stück nicht nur aus der Nähe bewundern, ich habe auch gleich Lust auf eine Partie Backgammon oder Dame bekommen.“

Weiterlesen

Objekte zur Tierhaltung auf der Wartburg in der Sonderausstellung „Luther im Exil. Wartburgalltag 1521“

Nino Dell, Gästeführer auf der Wartburg, stellt sein Lieblingsobjekt des Monats Juli 2021 vor: „Wer heute an Tiere auf der Wartburg denkt, dem fallen wohl als erstes die Esel ein, auf deren Rücken die kleinen Wartburggäste bis vor Kurzem noch die Burg erklimmen konnten. Auch die weißen Pfautauben im ersten Burghof erfreuen sich großer Beliebtheit. Zur Zeit von Luthers Aufenthalt 1521/1522 mussten sich die Burgbewohner den knappen Platz aber noch mit allerlei anderen Tieren teilen. In den Innenräumen der derzeitigen Sonderausstellung sind einige Objekte zu sehen."

Weiterlesen