Wartburg - Magazin - Foto: bbsmedien

Objekt des Monats Lieblingsstücke unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Jeden Monat stellt eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Wartburg sein derzeitiges Lieblingsobjekt vor. Dabei kann es sich ebenso um Kunstwerke aus der Dauerstellung, der aktuellen Sonderausstellung oder dem Depot wie auch um Objekte im Burggelände handeln – seien es kunstvolle Türklopfer, Kapitelle oder seltene Pflanzen aus dem Burggarten.

trenner

Luthers Handexemplar der Bibel in der aktuellen Sonderausstellung „Luther übersetzt. Von der Macht der Worte“

Daniel Miksch, wissenschaftlicher Mitarbeiter, stellt sein Lieblingsobjekt des Monats Mai vor: „Dieses Exemplar des Alten Testaments ist faszinierend, weil es Luther persönlich zur Bearbeitung nutzte, die Anmerkungen darin stammen von seiner Hand. Vom Beginn der Bibelübersetzung 1521/22 auf der Wartburg zieht sich ein kontinuierliches Band bis zur Revisionsarbeit, die eng mit diesem einzigartigen Objekt verknüpft ist. Zum 500-jährigen Jubiläum ist es als Leihgabe in der Sonderausstellung der Wartburg zu sehen.“

Weiterlesen

Die weißen Tauben der Wartburg

Dr. Franziska Nentwig, Burghauptmann und Vorstand der Wartburg-Stiftung, stellt ihr Lieblingsobjekt – in diesem Fall besser ihre Lieblingssubjekte - des Monats April 2022 vor: Die weißen Tauben der Wartburg! „Hier geht‘s zu wie im Taubenschlag!“ mag man manchmal denken, wenn gerade besonders viele Menschen aus nah und fern die UNESCO Welterbstätte Wartburg besuchen. Die Gäste kommen aus verschiedenen Beweggründen, sie haben aber eines gemeinsam: Gleich zu Beginn ihres Besuches begegnen sie bildschönen weißen Tauben! Wie aber kamen diese friedlichen Vögel auf die Wartburg und welche Symbolik ist mit ihnen verbunden?

Weiterlesen

Die Wartburg geht um die Welt – Burgansichten auf Münzen und Medaillen

Dorothee Menke, wissenschaftliche Mitarbeiterin, stellt ihr Lieblingsobjekt des Monats März vor: „Seit der Einführung der 2-Euro-Gedenkmünze „Thüringen“ mit der Wartburg Ende Januar dieses Jahres werden wohl nicht nur viele Eisenacherinnen und Eisenacher einen genaueren Blick in ihr Portemonnaie und auf ihr Wechselgeld werfen, um zu prüfen, ob sie ein Exemplar mit dem Thüringer Wahrzeichen ergattert haben. Durch die Abbildung auf dem Zahlungsmittel wird die Wartburg als Botschafterin des Bundeslandes Thüringen im übertragenen Sinn durch viele Hände und vielleicht sogar um die ganze Welt gehen.“

Weiterlesen

Fackelzug unter der BurgJohannes Heisig, 2004/2005, Mischtechnik auf Leinwand

Lucienne Silvers Godoy, Bundesfreiwillige im Bereich der Museumspädagogik, stellt ihr Lieblingsobjekt des Monats Februar 2022 vor: „Egal, wie oft ich das Gemälde schon betrachtet habe, es zieht mich immer wieder zu sich. Es ist widersprüchlich wie mich - die Formen außen vor gelassen - das für mich so ästhetische Spiel der Farben in seinen Bann zieht, während die verzerrten Gesichter eine ganz andere, beunruhigende Geschichte erzählen.“

Weiterlesen

Der Löwe auf dem südlichen Giebel des Palas der Wartburg, Wartburg-Stiftung, Fotothek

Der Löwe auf dem südlichen Giebel des Palas der Wartburg

Kerstin Böttger, Mitarbeiterin im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen, stellt ihr Lieblingsobjekt des Monats Januar 2022 vor: „So wie ich wird sich sicher auch mancher Gast der Wartburg schon gefragt haben, warum ein stolzer Löwe auf dem Dach des Palas thront und welche Bedeutung er hat. Und dabei weiß kaum jemand, dass die majestätische Raubkatze circa 100 Jahre lang sogar Gesellschaft von einem Drachen in der luftigen Höhe hatte. Der Löwe und seine Geschichte sind deshalb mein Lieblingsobjekt des Monats Januar 2022.“

Weiterlesen

Tageblatt vom 21.– 24. Dezember 1859 (fälschlicherweise auf 1860 datiert) von Bernhard von Arnswald, Wartburg-Stiftung, Archiv, Hs 1006, fol. 2r

Tageblatt des Wartburgkommandanten Bernhard von Arnswald vom 21.–24.12.1859

Christine Fröhlich, wissenschaftliche Volontärin, stellt ihr Lieblingsobjekt des Monats Dezember 2021 vor: „Die Tageblätter des Wartburgkommandanten Bernhard von Arnswald laden zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein, indem sie einen faszinierenden Einblick in das Leben auf der Wartburg vor ca. 160 Jahren geben. In dieser Tagebuchaufzeichnung – meinem Lieblingsobjekt des Monats – geht es unter anderem um Weihnachtsgeschenke.“

Weiterlesen